Prostitution mit 15 Jahren – Heimkind Sahra – Jugendamt schaut weg

Prostitution unter den Augen des Jugendamtes

Hilferuf von einem 16 jährigen Mädchen Sarah, sie ist seit 6 Wochen auf der Flucht.
Sie war bei einem freien Träger Firma „Oase“ in Eckernfoerde mit
Heilpädagoge bekommen ca. 8 – 9.000,- Euro, siehe www.oase-eckernfoerde.de  (Leitung Carola Asmussen) und hat keine Schule besucht.

Der Vormund ist die Diakonie Niederberg in Velbert
http://www.diakonie-niederberg.de

Kinderschützer Frank Engelen hat zur Dame bzw. Vormund gesagt, dass die Jugendliche Sarah Geld braucht über Pfingsten.
Die Dame (Vormund) hat gesagt, dass 16 jährige Mädchen kann selbst für sich Sorgen, sie geht am Strich und das macht ihr sogar Spaß.
Auch das Jugendamt wurde von dem Kinderschützer Frank Engelen informiert, dass man 16 jährige nicht auf den Strich schicken darf. Jedoch möchte das Jugendamt nicht darüber sprechen.

Social Engineering , auch „soziale Manipulation“ nennt man zwischenmenschliche Beeinflussungen mit dem Ziel, bei Personen bestimmte Verhalten hervorzurufen, sie zum Beispiel zur Preisgabe von vertraulichen Informationen, zum Kauf eines Produktes oder zur Freigabe von Finanzmitteln zu bewegen

Interview mit Sarah 16j.:
—————————————-­­—-
Ich bin mit 11 Jahren von einer Pflegefamilie rausgenommen worden.
Es hat Gerüchte gegeben, die Pflegeeltern sollen mich geschlagen haben, aber das stimmte nicht, sagt Sarah. Danach bin ich eine geschlossene Notunterkunft gekommen.
Die Diakonie bzw. Jugendamt Velbert hat mich aus der Pflegefamilie raus genommen.
Dann bin ich in ein geschlossenes Notheim in Essen gekommen und dann in die Klapse. Ich bin in der Schule gemobbt worden und wollte mich umbringen.

.

Das Jugendamt wollte den Kontakt zu meiner Pflegemutter verhindern.
Mein Vormund schickt mich nach Essen in das Notheim, dort komme ich aber wieder auf die schiefe Bahn und das möchte ich nicht, wie z.B. Drogen, Mobbing, Prostitution.
Ich konnte keinen Job machen mit 15 Jahren, ich wurde bedroht von Männer und musste durch Prostitution Geld verdienen.
Ich habe mich gefühlt wie ein Stück Scheiße und habe mich geekelt. Die Männer haben mich bedroht und gesagt sie tun meinen Pflegeeltern etwas und sie bekommen von mir Schutzgeld.
.
Im Notheim Essen habe ich Drogen und Alkohol genommen, es war für 1h eine Erleichterung.
Das Jugendamt möchte nur das ich irgendwo untergebracht bin, sonst nichts.
Jetzt bin ich in dieser Notunterkunft. Meine Vormünderin stellt mich dar, als wenn ich eine geistige Behinderung hätte.

Das Jugendamt hat mich nicht in die Schule gehen lassen, über mehrere Monate.

.
Ich wünsche mir, dass das Jugendamt nicht wie ein Stück Scheiße behandelt oder das es sagt, ich wäre geistig behindert.
Ich will eine eigenen Wohnung haben und einfach einen anderen Vormund zB. meinen Freund oder meine eigene Schwester.

.

Symbolbild:

Jugendamt – Heimkind – Kinderheim – Kinderstrich – Prostitution – Suizid – Mobbing

Tags: Menschenhandel – Kinderstrich – Ausbeutung von Kindern – Kinderheim – Heimkinder – Kinderrechte – Kinderschutz – Familienrecht – Mündel – Vormundschaft – Familie – Psychiatrie – Suizid – Mobbing – Deutschland – Mai 2015

Kinderschützer Mag. Josef Maitz & Sissi Kammerlander

Jugendamt ohne Kontrolle in Österreich !

1

Published on May 18, 2014
18.5.14 Schwarze Pädagogik – Sissi Kammerlander und Magister Josef Maitz aus Österreich unterhalten sich mit Jo Conrad über Zigtausend Kinder, die jedes Jahr von ihren Eltern weggenommen werden, zum großen Teil mit dürftigen oder erfundenen Gründen.
Es ist ein internationales Problem, und die Beiden versuchen in Österreich, Betroffenen zu helfen und Solidarität für beraubte Eltern zu bekunden. Jugendamt , Psychiatrie und Justiz mit angeschlossenenem bewaffnetem Personal Polizei, Heime , Gutachter, Geldkreisläufe müssen erhalten werden um jeden Preis. Vertuschte Kinder-Misshandlungen in Heimen und gefälschte Berichte von Jugendämtern sorgen für immer neue Kindesabnahmen.
In Deutschland lebten Ende 2011 rund 65.000 junge Menschen in einem Heim. Die Zahl stieg damit seit 2008 um 11 % (Presse Bundesamt f.Statistik).
Wertvolle Tips für betroffene Eltern.

Dank an die Quelle: Bewusst.TV mit Jo Conrad

Ob sich diese Sendung Justizminister Wolfgang Brandstetter und Familienministerin Sophie Karmasin auch anschauen ?

Kinderschützer pensionsreif geprügelt !

Humanes Recht

Kinderschützer pensionsreif geprügelt!

Spendenaufruf für einen tapferen Vater

Am 3.Sept.2014 um 12Uhr wurde unser Freund und Mitstreiter für Kinderschutz und Umsetzung der Kinderrechte Günther S. von 2 Briefboten bei der Übernahme eines behördlichen Schreibens brutalst zusammengeschlagen und schwer verletzt – mehrfacher Lendenwirbelbruch und mehrfache Knochenfrakturen im Kniebereich.
Unfalldiagnose vom 3.9.2014.gif
CD-Befund vom 4.9.2014.gif

Nach einer mehrstündigen und äußert komplizierten Operation sprechen die behandelnden Ärzte von einer langen Rehabilitation mit ungewissem Ausgang.
20140903_Attentat-Zustand nach OP.JPG
Die Täter sind bekannt, und wurden auf freiem Fuß angezeigt !?

Seine Recherchen zum Thema und die entstandene Informationssammlung sind bemerkenswert, seine Hilfsbereitschaft für vom Familienrecht schwer gezeichnete Eltern und Kindern darf als großartig bezeichnet werden.

Die Zusammenhänge scheinen äußerst suspekt.
Ist denn sein Engagement manchen Leuten (zu) lästig ? und ist der Auftrag zum Attentat denkbar ?

Wir ersuchen um Ihre Unterstützung

Konto – Bankverbindung: Volksbank Tullnerfeld
Väter ohne Rechte
IBAN: AT14 4063 0381 3581 0000
BIC/SWIFT: TUVTAT21
Verwendungszweck (zur richtigen Zuordnung): Hilfe für Vater Günther S.Bitte unbedingt anführen

Vater Günther S. kann sich die div. Zusatzkosten zur raschest möglichen Genesung und zur Wahrung seiner Rechte in diesem Fall unmöglich leisten – DIESMAL BRAUCHT ER HILFE

Der Aufruf findet breite Unterstützung …
Väter ohne Rechte eV – Spendenaufruf nach brutalem Überfall auf Kinderschützer

Vielen Dank
Die Initiative humanes Recht ,

http://humanesrecht.com/news-events/kindersch%C3%BCtzer-pensionsreif-gepr%C3%BCgelt

Ereignis-Datum:

Wednesday, September 3, 2014 (All day)

 

Spendenaufruf ! Kinderschützer pensionsreif geprügelt !

Väter ohne Rechte

Spendenaufruf nach brutalem Überfall auf Kinderschützer

Spendenaufruf! Kinderschützer pensionsreif geprügelt!Attentat Günter groß

Am  3.09.2014 um 12 Uhr wurde unser Freund und Mitstreiter für Kinderschutz und Umsetzung der Kinderrechte Günter S. von 2 Briefboten bei der Übernahme eines behördlichen Schreibens brutalstzusammengeschlagen und schwer verletzt  mehrfacher Lendenwirbelbruch und mehrfache Knochenfrakturen imKniebereich.

Unfalldiagnose GünterNach einer mehrstündigen und  äußert komplizierten Operation sprechen die behandelnden Ärzte von einer langenRehabilitation mit ungewissem Ausgang.

Die Täter sind bekannt, und wurden auf freiem Fuß angezeigt !?

CT Günter


Seine Recherchen zum Thema und die entstandene Informationssammlung sind bemerkenswert, seine Hilfsbereitschaft für vom Familienrecht schwer gezeichnete Eltern und Kindern darf seit Jahren als großartig bezeichnet werden.

Die Zusammenhänge scheinen äußerst suspekt. Ist denn sein Engagement manchen Leuten (zu) lästig ?

https://familiefamilienrecht.wordpress.com/

Wir ersuchen um Ihre Unterstützung – Vater Günther S. kann sich die div. Zusatzkosten zur raschest möglichen Genesung und zur Wahrung seiner Rechte in diesem Fall unmöglich leisten – DIESMAL BRAUCHT ER HILFE!

Konto: Väter ohne Rechte, Volksbank Tullnerfeld
IBAN: AT14  4063  0381  3581  0000
BIC: TUVTAT21
Verwendungszweck: Hilfe für Günter S.

http://humanesrecht.com/news-events/kindersch%C3%BCtzer-pensionsreif-gepr%C3%BCgelt

Quelle Väter ohne Rechte :
http://www.vaeter-ohne-rechte.at/spendenaufruf-nach-brutalem-ueberfall-auf-kinderschuetzer/