12j. Asthma-Kind mit Handschellen vom Jugendamt u. Polizei in Obhut genommen

Polizeigewalt – Staatsgewalt – Jugendamt Kinderhandel

Tobias Kucharz 21-04-2016_20hTobias Kucharz 21-04-2016_20h
Tobias Kucharz 21-04-2016_20h

Dem krankem Asthma-Kind wurde der Mund zu gehalten, mit Fuß- Handschellen von der Mutter und den Geschwister getrennt.

Tobias Kucharz 21-04-2016_20h
Tobias Kucharz 21-04-2016_20h

 

Artikel mit Video:

Brutaler Kinderklau: 12-jähriger Junge wird in Hand- und Fußschellen von Polizei und Jugendamt entführt

Heute morgen erhielt ich die Nachricht von der Entführung eines 12-jährigen Jungen durch die Polizei und das Jugendamt. Der ganze brutale Übergriff ereignete sich gestern Abend gegen 20.00 Uhr in Kaiserslautern.

Eigentlich wollte ich nichts mehr über solche Übergriffe schreiben, weil sie inzwischen an der Tagesordnung stehen. Doch hier gibt es einen Videomitschnitt, der die ganze Brutalität der Möchtegernbeamten und Entführer aufzeigt. Eigentlich müsste dieser Vorfall als Skandal in allen Medien verbreitet werden. Doch die Lügenpresse interessiert sich nicht für die Wahrheit und schon gar nicht für 12-jährige Jungs.

Deshalb berichte ich darüber, weil solche Fälle sonst kein Sprachrohr haben und auf YouTube mit gerade mal ein paar hundert Aufrufen untergehen. Ich bitte Euch auch, diesen Fall (stellvertretend für die ganzen anderen ähnlichen Fälle) zu verbreiten. Auch wenn Ihr selbst keine Kinder habt, so dürft Ihr dabei nicht tatenlos zuschauen. Es ist Eure Pflicht als Mensch, dass dies nicht unbeobachtet bleibt und weiterhin tabuisiert wird.


Am 21.04.2016 wurde Brigitte Kucharz-Pulver aus Kaiserslautern, brutal von 2 Polizisten sowie 2 Mitarbeitern vom Jugendamt Kaiserslautern überfallen. Die Namen der Mitarbeiter vom Jugendamt sind Frau Diehl und Frau Gina Samiez. Brigitte Kucharz-Pulver teilte mir soeben noch mit, dass ihre ältere Tochter (20) eine blutende Platzwunde am Kopf erlitten hat. Der Schwester von Frau Kucharz-Pulver wurde mehrfach gedroht, man würde sie in Haft nehmen.

 

 

Hier könnt ihr hören und sehen, wie die Polizei ihrer kriminellen Tätigkeit nachkommt. Brutal entführen sie den 12-jährigen Tobias Kucharz. Wer die Namen der Verbrecher kennt, kann sie uns gerne nennen, da sie ihre Namen nicht nennen wollten.
Hier gibt es weitere Infos zu dieser Situation: https://www.youtube.com/watch?v=k_yKB…
Wir benötigen dringend einen lieben Menschen, der uns mitteilt, wie man gelöschte Videos auf Handys wieder herstellt. Die Familie hat noch eine äußerst brisante Aufnahme gemacht, die aber von der Polizei gelöscht wurde.
https://kinderundelternblog.wordpress…
https://www.youtube.com/watch?v=S9VfD… 

Zusammenfassung von Angela Masch

Am 21.04.2016 wurde Brigitte Kucharz-Pulver aus Kaiserslautern, brutal von 2 Polizisten sowie 2 Mitarbeitern vom Jugendamt Kaiserslautern überfallen. Die Namen der Mitarbeiter vom Jugendamt sind Frau Diehl und Frau Gina Samiez. Brigitte Kucharz-Pulver teilte mir soeben noch mit, dass ihre ältere Tochter (20) eine blutende Platzwunde am Kopf erlitten hat. Der Schwester von Frau Kucharz-Pulver wurde mehrfach gedroht, man würde sie in Haft nehmen.
Hier ist das komplette Drama der Familie Kucharz-Pulver aufgeführt: https://kinderundelternblog.wordpress…


Ausrottung von Kristallkindern auf „Amtswegen“?

Kristallkinder haben eine besondere Aufgabe, deshalb passen sie nicht ins System und müssen "entsorgt" werden

Kristallkinder haben eine besondere Aufgabe, deshalb passen sie nicht ins System und müssen „entsorgt“ werden

Views:  410  von Mara’s Welt
http://brd-schwindel.org/brutaler-kinderklau-12-jaehriger-junge-wird-in-hand-und-fussschellen-von-polizei-und-jugendamt-entfuehrt/

Tags: Art. 8 EMRK, Deutschland, Erziehung, Falschbeschuldigungen – Missbrauch mit dem Missbrauch – Verleumdung, Familie, Familienrecht, Gewalt, Jugendamt Artikel, Jugendamt Videos, Körperverletzung, Kinder, Kinderhandel, Kinderrechte, Kinderschutz, Kindesabnahme Gefährdungsmeldung, Kindeswohl, Kindeswohlgefährdung, Menschenrechte EGMR, Menschenrechtsverletzung, Missbrauch mit dem Missbrauch, Mutter, Obsorge – Sorgerecht – gemeinsame – elterliche Sorge, Polizei

Kindesmissbrauch in einem Wiener Kindergarten

Mit Tixo am Sessel gefesselt

Kindergarten sperrte Kids in ein finsteres Kammerl ohne Fenster ein, ähnlich einem Keller . . .

Kindesmissbrauch in Wiener Kindergarten

 

Artikel >>>

Mit Tixo gefesselt

Kindergarten sperrte Kids in Kammerl ein

Kindergarten am Hubertusdamm

Der Fall spielte sich 2014 im Kindergarten am Hubertusdamm ab. (Foto: Privat)

Das klingt ja wie im finsteren Mittelalter: Betreuerinnen eines KiGa in der Donaustadt sollen im Vorjahr

Kinder „zur Strafe“ eingesperrt und mit Klebeband am Sessel fixiert haben.

Das Team wurde entlassen!


Ein kleiner, fensterloser Raum, von den Kindern „Keller“ genannt, darin zwei weinende Knirpse: Ehemalige Betreuerinnen des Diakonie-Kindergartens am Hubertusdamm (Donaustadt) sollen 2014 ihre Schützlinge herzlos schikaniert haben – der Fall wurde erst jetzt bekannt.

„Wenn die Kinder nicht brav waren oder gestritten haben, wurden sie in das Abstellkammerl gesperrt.

Es war dunkel und sie hatten Angst“, so eine empörte Mutter zu „Heute“. Damit nicht genug: Ein Kind sei „zur Strafe“ mit Tixo am Sessel fixiert worden.

Ein anderes „musste vom Boden essen, weil es den Teller vom Tisch geworfen hatte“. Kinder, die nicht schlafen wollten, sollen niedergedrückt worden sein, Stofftiere wurden ihnen weggenommen.

Schockierte Eltern zeigten den Fall an, doch zu einer Anklage kam es nicht. „Alles war nicht hundertprozentig nachweisbar“, sagt Herta Staffa vom Jugendamt (MA 11) zu „Heute“. „Die Leiterin und ihre Kolleginnen wurden entlassen, niemand ist mehr im Kindergarten tätig.“

„Wir haben nun ein neues Team“, so Diakonie-Sprecherin Roberta Rastl-Kircher. „Alle Mitarbeiter wurden vom Kinderschutzverein ‚die Möwe‘ geschult.“

Wien 01.12.2015
http://www.heute.at/news/oesterreich/wien/art23652,1239503
Tags:  Österreich, Erziehung, Gewalt, Gewalt weibliche Frauen, Justiz, Kinder, Kinderrechte, Kinderschutz, Kindesmissbrauch, Kindeswohlgefährdung, Menschenrechtsverletzung, psychische Gewalt – – Familie Familienrecht