12j. Asthma-Kind mit Handschellen vom Jugendamt u. Polizei in Obhut genommen

Polizeigewalt – Staatsgewalt – Jugendamt Kinderhandel

Tobias Kucharz 21-04-2016_20hTobias Kucharz 21-04-2016_20h
Tobias Kucharz 21-04-2016_20h

Dem krankem Asthma-Kind wurde der Mund zu gehalten, mit Fuß- Handschellen von der Mutter und den Geschwister getrennt.

Tobias Kucharz 21-04-2016_20h
Tobias Kucharz 21-04-2016_20h

 

Artikel mit Video:

Brutaler Kinderklau: 12-jähriger Junge wird in Hand- und Fußschellen von Polizei und Jugendamt entführt

Heute morgen erhielt ich die Nachricht von der Entführung eines 12-jährigen Jungen durch die Polizei und das Jugendamt. Der ganze brutale Übergriff ereignete sich gestern Abend gegen 20.00 Uhr in Kaiserslautern.

Eigentlich wollte ich nichts mehr über solche Übergriffe schreiben, weil sie inzwischen an der Tagesordnung stehen. Doch hier gibt es einen Videomitschnitt, der die ganze Brutalität der Möchtegernbeamten und Entführer aufzeigt. Eigentlich müsste dieser Vorfall als Skandal in allen Medien verbreitet werden. Doch die Lügenpresse interessiert sich nicht für die Wahrheit und schon gar nicht für 12-jährige Jungs.

Deshalb berichte ich darüber, weil solche Fälle sonst kein Sprachrohr haben und auf YouTube mit gerade mal ein paar hundert Aufrufen untergehen. Ich bitte Euch auch, diesen Fall (stellvertretend für die ganzen anderen ähnlichen Fälle) zu verbreiten. Auch wenn Ihr selbst keine Kinder habt, so dürft Ihr dabei nicht tatenlos zuschauen. Es ist Eure Pflicht als Mensch, dass dies nicht unbeobachtet bleibt und weiterhin tabuisiert wird.


Am 21.04.2016 wurde Brigitte Kucharz-Pulver aus Kaiserslautern, brutal von 2 Polizisten sowie 2 Mitarbeitern vom Jugendamt Kaiserslautern überfallen. Die Namen der Mitarbeiter vom Jugendamt sind Frau Diehl und Frau Gina Samiez. Brigitte Kucharz-Pulver teilte mir soeben noch mit, dass ihre ältere Tochter (20) eine blutende Platzwunde am Kopf erlitten hat. Der Schwester von Frau Kucharz-Pulver wurde mehrfach gedroht, man würde sie in Haft nehmen.

 

 

Hier könnt ihr hören und sehen, wie die Polizei ihrer kriminellen Tätigkeit nachkommt. Brutal entführen sie den 12-jährigen Tobias Kucharz. Wer die Namen der Verbrecher kennt, kann sie uns gerne nennen, da sie ihre Namen nicht nennen wollten.
Hier gibt es weitere Infos zu dieser Situation: https://www.youtube.com/watch?v=k_yKB…
Wir benötigen dringend einen lieben Menschen, der uns mitteilt, wie man gelöschte Videos auf Handys wieder herstellt. Die Familie hat noch eine äußerst brisante Aufnahme gemacht, die aber von der Polizei gelöscht wurde.
https://kinderundelternblog.wordpress…
https://www.youtube.com/watch?v=S9VfD… 

Zusammenfassung von Angela Masch

Am 21.04.2016 wurde Brigitte Kucharz-Pulver aus Kaiserslautern, brutal von 2 Polizisten sowie 2 Mitarbeitern vom Jugendamt Kaiserslautern überfallen. Die Namen der Mitarbeiter vom Jugendamt sind Frau Diehl und Frau Gina Samiez. Brigitte Kucharz-Pulver teilte mir soeben noch mit, dass ihre ältere Tochter (20) eine blutende Platzwunde am Kopf erlitten hat. Der Schwester von Frau Kucharz-Pulver wurde mehrfach gedroht, man würde sie in Haft nehmen.
Hier ist das komplette Drama der Familie Kucharz-Pulver aufgeführt: https://kinderundelternblog.wordpress…


Ausrottung von Kristallkindern auf „Amtswegen“?

Kristallkinder haben eine besondere Aufgabe, deshalb passen sie nicht ins System und müssen "entsorgt" werden

Kristallkinder haben eine besondere Aufgabe, deshalb passen sie nicht ins System und müssen „entsorgt“ werden

Views:  410  von Mara’s Welt
http://brd-schwindel.org/brutaler-kinderklau-12-jaehriger-junge-wird-in-hand-und-fussschellen-von-polizei-und-jugendamt-entfuehrt/

Tags: Art. 8 EMRK, Deutschland, Erziehung, Falschbeschuldigungen – Missbrauch mit dem Missbrauch – Verleumdung, Familie, Familienrecht, Gewalt, Jugendamt Artikel, Jugendamt Videos, Körperverletzung, Kinder, Kinderhandel, Kinderrechte, Kinderschutz, Kindesabnahme Gefährdungsmeldung, Kindeswohl, Kindeswohlgefährdung, Menschenrechte EGMR, Menschenrechtsverletzung, Missbrauch mit dem Missbrauch, Mutter, Obsorge – Sorgerecht – gemeinsame – elterliche Sorge, Polizei

8 Gedanken zu “12j. Asthma-Kind mit Handschellen vom Jugendamt u. Polizei in Obhut genommen

  1. Servus. Man kennt hier die Details nicht, warum der Mutter das Sorgerecht entzogen und auf das Jugendamt übertragen wurde. Ich lese im Artikel gerade von Frau Diehl, die hier angeblich dabei gewesen wäre. Ich kenne Frau Diehl, habe sie nicht auf dem Video erkennen können, dort ist neben der Polizei nur ein männlicher Jugendamtsmitarbeiter zu erkennen. Aus meiner persönlichen Erfahrung kann ich jedenfalls mitteilen, dass Frau Diehl mir doch recht kompetent erscheint. Trotz allem, ein Vorgehen unter Zwang mit Handschellen gegen ein Kind ist und bleibt ein No-GO !!!

    Gefällt mir

    • Auch ohne Details zu kennen – welches kompetente Jugendamt sieht Kindeswegnahme als ultima ratio,
      nutzt keine Mittel und Wege, um das Kind innerhalb der Familie zu fördern?
      Wer meint denn, die Schulangst legt sich gerade in einem Heim bei diesem Kind?

      Was Frau Diehl betrifft – diese ist die „Fallführerin“, die sich den Gerichtsvollzieher geholt hat, um ein Kind mit körperlicher Gewalt aus seiner Familie zu entfernen – und der Gerichtsvollzieher holte sich Verstärkung
      durch die Polizei für seine „Amtshandlung“.
      Selbstverständlich ist es da, dass sich Frau Diehl im Hintergrund hielt, sollte sie dabei gewesen sein.
      Es soll ja der Eindruck erweckt werden, dass „das Jugendamt“ = Frau Diehl, vorher schon alles perfekt
      gemacht hat – da muss sie nicht selbst in Erscheinung treten, sondern lässt die anderen machen.
      Sie ist es aber, die die Verantwortung für diesen Gewaltakt trägt.

      Meiner persönlichen und fachlichen Erfahrung nach ist Frau Diehl absolut nicht kompetent. Aber als langjährige Jugendamtsmitarbeiter wird sie bei allem von den Vorgesetzten gedeckt, die weder Ahnung von
      Sozialarbeit zu haben scheinen, noch von Gesetzen und schon gar kein Interesse haben an Schlichtung
      und Deeskalationsarbeit.

      Frau Diehl zieht es vor, jeden Sachverhalte vor das Familiengericht zu bringen in der Erwartung,
      dort würden die beklagten Eltern schon in die Schranken gewiesen.
      Und das funktioniert. Ums Kindeswohl geht es da niemals vordergründig, so kann zu verschiedenen miterlebten Fällen gesagt werden.
      Beispiel: Auskunftsberechtigte Eltern erhalten von ihr keine Auskunft. Da muss erst das Familiengericht beschäftigt werden. Im Termin dort sagt sie arrogant und gelassen, sie habe die entsprechenden Unterlagen in ihrer Akte und werde diese nächstens übersenden.
      Es gibt da weder eine Erinnerung durch die Familienrichterin, dass man das Gericht nicht mutwillig beschäftigen solle (Kosten!), noch ein Hinweis, dass eine Sozialpädagogin/Sozialarbeiterin Eltern, bzw.
      Bürger auf gleicher Augenhöhe begegnen solle und nicht, wie die Stadtverwaltung Kaiserslautern
      zu tun pflegt, von oben herab, respektlos, beleidigend.

      Es ist zu erkennen: Jugendamt und Familiengericht Kaiserslautern spielen auf einer Klaviatur, sind sich einig darin, dass das, was das Jugendamt so „kompentent“ beantragt, ohne Fehl und Tadel ist und durch das Familiengericht, das fachlich nicht ausreichend kompetente, ohne wenn und aber durchgesetzt wird.
      Was Kindeswohl ist, wissen die Ämter in den speziellen Fällen nicht, bzw. müssen nicht präzisieren, was sie sich darunter vorstellen.

      Es sind auch schriftliche Aussagen der Frau Diehl bekannt, wonach sie „weder sozialpädagogische noch gesetzgeberische Instrumente beherrsche“, um einen Jugendlichen zu erreichen, bzw. diesen adäquat zu unterstützen bzw. ihm zu helfen.

      Wo bitte, erkennen Sie da „Kompetenz“?

      Wendet man Dienstaufsichtsbeschwerden dagegen, so weiß man schon im voraus um die Wirkung und Behandlung derselben nach den drei „f“: fristlos, formlos, fruchtlos.

      Es müsste ein Umdenken in den Jugendämtern in diesen Fällen stattfinden. Aber da gibt es keine
      entsprechenden Impulse – schon gar nicht durch die Politik bzw. die örtlichen Mandatsträger oder Mitbürger.

      Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s