Väter klagen Kindesentführung an – Offener Brief – Präsident des Europäischen Parlamentes

Offener Brief von Kindesentzug und Kindesentführung betroffener Väter an EU-Parlamentspräsident Martin Schulz.
 Europäisches Parlament

Sehr geehrter Herr Präsident Martin Schulz,

Gemeinsames Email an EU-Präsidenten Martin Schulz wegen schlechter Führung  des europäischen Mediators für internationale Kindesentführungen


Ich bin ein deutscher und europäischer Staatsbürger und ein Vater wie die anderen unter diesen Unterzeichnern. Ich wollte Sie auf Ihr politisches und menschliches  Gewissen aufmerksam machen  und verlasse mich auf Ihre Autorität und Durchsetzungsvermögen,da ich Ihnen die unverschämte Führung der jetzigen Mediatorin Frau Maired McGuinnes in Sache internationaler Kindesentführungen  vorlegen wollte, die das Leiden unserer Kinder nur aus ihrer politischen und persönlichen Propagandazwecke ausnutzt aber hat durch ihr Verhalten null Interesse für unsere Kinder und kein Gewissen bewiesen wie auch  für die übernommene Verantwortung mit dem Amt Sie sie  beauftragten.
Insbesondere , wollte ich Sie darauf aufmerksam machen, daß die einzige Person die Kompetenz und Hingabe an die Sache bewiesen hat und mit höchster Professionalität und Menschlichkeit all unseren Fällen gedient hat, heißt  Frau Rechtsanwältin Simona Mangiante Amtsperson des europäischen Parlaments und Legal advisor des Mediatorenbüros, die sie wahrscheinlich schon kennen.

Frau Rechtsanwältin  Simona Mangiante  die sich  schon nach langer Zeit unseren Fällen gewidmet hat (sie kennt alle Einzelheiten unserer juristischen internationalen komplizierten Fälle ,die uns und unsere Kinder anbetreffen)  , hat uns leider mitgeteilt, daß sie unsere Fälle in Zukunft nicht mehr pflegen darf, da  Frau McGuinness sie ihres Amtes enthoben hat . Das finden wir unverschämt ihrerseits.  Die einzige Person die mit Kompetenz und Hingabe arbeitet ,ist aus ihrem Amt entlassen worden? Wie erklären Sie uns das? Frau McGuinnes hat eindeutig kein echtes Interesse für das Amt ,das sie verkörpert, ansonsten wäre es ihr bewußt wie unentbehrlich Frau Rechtsanwältin Simona Mangiante für uns alle ist.
Jetzt sind wir Eltern wieder ohne einen Anhaltspunkt, wir werden wieder leere und standardisierte Antworten bekommen, wenn wir überhaupt welche bekommen werden, wir werden keine professionellen rechtlichen Beratungen mehr haben, die bis heute nur Frau Rechtsanwältin Simona Mangiante gegeben hat.  Wenn dieses Amt nur vom jeweiligen Politiker ausgenutzt wird ohne Respekt für unsere Kinder und für wen uns darin gewissenhaft geholfen hat, fordern wir Sie an, dieses Amt zu schließen, damit es endlich aufgehört wird mit dem Leben unserer Kinder auf internationaler Ebene zu spielen. Es ist eine kriminelle Handlung auf der Webseite des europäischen Parlaments einen Dienst zu bewerben, den es eigentlich nicht gibt , außer daß es einzelne aber immer wenige gewissenhafte und kompetente Amtspersonen wie Frau Rechtsanwältin Simona Mangiante gibt.
Die willkürliche Entscheidung von Frau McGuinnes sie von ihres Amtes zu entfernen, hat die Fortsetzung unseres Rechtsbeistandes sehr stark beeinträchtigt, den,  das europäische Parlament verpflichtet ist ,uns zu leisten. Dadurch ist ein großer Schaden gegen unsere Kinder entstanden. Die Person die eigentlich aus  ihres Amtes entfernt werden und abdanken sollte, wegen mangelnder Moral ist Frau McGuinnes, ihr Verhalten ist eine Schande für das europäische Parlament, das werden wir auch an die Öffentlichkeit bringen. 

 

Mit freundlichen Grüßen

Marco Di Marco

Hartmut Buchholz

Thomas Karzelek

Anatol Jung

Uwe Mertens

am 14.01.2016

Tags: Art. 8 EMRK, binationale Ehe Paare, Ehe, Europaparlament, Familienrecht, Justiz, Justizopfer, Kinderrechte, Kindesentführung, Kindeswohl, leaks, Menschenrechte EGMR, Menschenrechtsverletzung, PAS Eltern-Kind-Entfremdung, Rückführung, Scheidung – Trennung, Vaterlose Gesellschaft, Väter Artikel

Ein Gedanke zu “Väter klagen Kindesentführung an – Offener Brief – Präsident des Europäischen Parlamentes

  1. Anfrage an die Regierung der Bundesrepublik Deutschland sowie die Landesregierung Bayern, Landesregierung in Hessen und die Europäische Kommission für Menschenrechte.
    Anfrage zu Handhabung des Sorgerechts, Umgangsrecht und die kriminellen Methoden einen Elternteilen aus dem Gesamten heraus zu drängen.
    Wie kann er seinen dass eine Mutter die sich 2003 von ihrem Mann rennt, und kurze Zeit später sich bei Nacht und Nebel mit den zwei gemeinsamen Kindern davon macht um 80 km weiter Weg mit dem neuen Freund zu Leben.
    2008 behauptete die Mutter bei der Kommunion der Tochter hätte der Vater die Tochter sexuell belästigt. Danach sei der Vater monatelangen die Kinder nicht weit die Mutter immer eine andere Ausrede hatte warum die Kinder nicht zu ihm können. Erst nachdem der Vater nach so langer Zeit beim Jugendamt anrief und berichtete, dass er die Kinder nicht sehen kann erkläre Ihnen das Jugendamt der Vorwurf der Mutter.
    Dann gab’s ein betreuter umgangen zwischen Vater und den Kindern, dies geschah einmal in der Woche. Beim dritten Besuch wollten und durften die Kinder das Wochenende mit ihrem Vater nach Hause. Das Jugendamt schrieb sondern einen Bericht das für die Beschuldigungen der Mutter keine Anhaltspunkte gefunden wurden.
    Darauf Dinge die Wochenendwochenende Besuche Gut bis eine neue Jugendamt Mitarbeiterinnen Familien Hilfe zuständig war. Dies war Frau W. 2010 Der neue Freund der Mutter mach einen Selbstmord versuch .
    Wie kann er seinen dass im Jahre 2011 die Kinder in eine Klinik gehen, die Mutter sagt dem Vater die Kinder müssen dahin wegen ihrem Übergewicht. (gelogen laut Klinikbericht Bad Kreuznach)
    Wie kann er seinen dass in dieser Klinik ein Abschlussgespräch ist und der Vater der mit der Mutter das gemeinsame Sorgerecht hat wird nicht geladen. Nur die Familien Hilfe des Jugendamts war mit der Mutter dort anwesend.
    Vier Monate später war die Kinder wieder in einer Klinik. Im Bericht der Klinik steht die größere Tochter möchte nicht zu ihrem Vater da die Mutter dann verlange sie solle Aussagen Ende der Vater hätte sie sexuell belästigt. Die Tochter äußerte den Verdacht die Mutter möchte sie nur im Kampf gegen den Vater benutzen. Die 3 Kinder von dem Freund der Mutter kommen in Heime .Auch wurde meine Exfrau und der neue Freund von eine oder 2 Kinder des Freundes angezeigt .
    Auch die Kindesmutter war kurzzeitig (fünf Tage) in einer Klinik.
    Zuvor beantragte sie aber eine Einstweilige Anordnung durch falsche Aussagen an Eides statt, dass sie erfahren hat das der Vater mit den mitgeteilt bekommen hat das die Kinder zu einer Pflege Familie Sollen. Angaben der Mutter ich würde bis zum 120 mal am Tag anrufen und mir ist das schon unangemeldet bei ihrer in der Wohnung gestanden.
    Den Kliniken Abbruch nach fünf Tagen begründete die Mutter vor dem Familien Gericht wiederum damit das der Vater keine Unterschrift gegeben habe das die Kinder zur Pflege Familie Dürfen. (Lüge laut Jugendamt Bericht von 06. 2015) Bezüge
    Frau W die ehemalige Familien Hilfe Jugendamt gab bei Gericht an der Vater seine Nie zum Gesprächstermine nach erschienen und glaube der Vater seinen nur in den Machtkampf gegen die Mutter verstrickt.
    Bericht Amtsgericht Familien Gericht 2013.
    Die beteiligten werden darauf hingewiesen das die neue Familien Hilfe Nachfolgerin von Frau Weigel in einem Telefonat mit dem Gericht berichtete, es gibt keine Unterlagen beim Jugendamt die belegen das Frau W den Kindsvater überhaupt mal eingeladen hat oder er eingeladen war und nicht erschienen ist.
    Hier könnte ich noch stundenlangen Auflistungen machen aber ich möchte jetzt zu wichtigsten kommen.
    Die Mutter behauptete auch ich würde sie jahrelangen stach Anzeige überziehen. Das Jugendamt, Mitarbeiterinnen des Jugendamts war überzeugt Dies belastet die neue Familie. Die Kindesmutter war Jahr mit ihrem neuen Freund und deren seine drei Kinder ist mit meiner Exfrau und unseren Kindern eine Familie. Ich frage mich nur warum die Heimen Unterbringung der drei Kinder des neuen Freundes keine Belastung waren. Es wurde keinerlei Beweis erbracht für mehrere Anzeigen. Es gab nur eine Anzeige weil ich gehört habe am Telefon wie die Kinder geschlagen werden.

    Nachdem die Mutter in den Jahren 2011 2012 und 2013 immer wieder das alleinige Sorgerecht beantragt hat und es zu Gerichtsverhandlungen kam, bekam sie dies auch 2013 zugesprochen. Man man hat mir vorgeworfen ich hätte mich 2012 nicht mehr um meine Kinder gekümmert, sie nicht mehr zum Wochenende abgeholt. Meine Ausführungen dass ich im Jahre 2012 in Juni an Krebs erkrankte mehrfach Ops im hatte Und1Jahr und 6 Monate kann laufen kommende ließ das Gericht nicht gelten. Auch habe ich die Mutter und die Kinder davon informiert bevor ich zur ersten und Weg zum ersten Mal ins Krankenhaus gehen. Die Mutter meinte nur diese Krankheit habe der Kindsvater nur bekommen keinen Unterhalt zahlen zu müssen. Der Kontakt mit den Kindern was so weiter eingeschlafen dass die Kinder von 2013 bis zum Ende 2015 insgesamt für fünf oder sechs mal bei dem Vater waren.
    Ende 2015 war die große Tochter dann zweimal beim Vater.
    Ab dar erfuhr der Vater dann von seiner Tochter dass sie mehrfach in psychiatrischen Kliniken war.
    Im, Januar ist der Kontakt dann wieder abgerissen, der Vater bemühte sich übers Jugendamt Kontakt aufzubauen. Zwischenzeitlich hat das zuständige Jugendamt schon zweimal gewechselt da die Mutter mehrfach verzogen ist. Das Jugendamt was jetzt zuständig ist hat den Vater mehrfach die Auskunft verweigert . Erst jetzt begann er Auskunft weil sich die Mutter damit einverstanden erklärten. Dann kam heraus das beide Kinder mehrfach in psychiatrischen Kliniken waren. Auch schon mit richterlicher Einweisung in geschlossenen Kliniken auch mit wegen Selbstmordversuch. Der Vater steckte dann gleich ein Sorgerecht Verfahren an. Er bekam auch das alleinige Sorgerecht weil die Mutter alles andere ablehnte. Zwei Wochen später gingen die Mutter zum nächsthöheren Gericht und legte Beschwerde ein. Und bekam ein teil Sorgerecht zurück .Weil mein Anwalt nicht machte .Er wusste dar von 3 Monte Später bei der Gerichts Verhandlung Sorgerecht der kleine Tochter war er als das Angesprochen sagte er das wisse er nicht .
    Durch den Sorgerecht Entscheid für die große Tochter und einen Schweigepflicht Entbindung für die kleine Tochter bekannter Vater Kenntnisse die eher Jahre lang nicht hatten.
    1. Der Klinikaufenthalt in Bad Kreuznach war nicht wie Gewichtsabnahme sondern wegen psychischer Probleme. In den Klinikbericht steht die Kinder werden von der Mutter und vom Freund der Mutter körperlichen und selig misshandelt. Die Mutter muss in einem Psychiatrie in! Und vieles mehr.
    2. Bei einem Abschlussgespräch in der Klinik in Anwesenheit der Familien Hilfe des Jugendamts wurde ganz klar mit der Mutter und dem Jugendamt besprochen dass die Kinder schwerer an kann kennen wenn sie in dem Haushalt der Mutter bleiben. Die Mutter sollte nach dem Psychiatrie Aufenthalt begutachtet werden und zu sehen und man die Kinder wieder in den Haushalt der Mutter belassen kann.
    3. Den Kindsvater hat mit diesem Bericht dass damalige zuständigen Jugendamt angeschrieben. Den Kindsvater bat um Stellungsname und Auskunft über Die Dinge die dem Jugendamt vorlegen.
    4. Das Jugendamt bestätigte den Kindsvater schriftlich das das Jugendamt keine Kenntnisse zu so einem Klinikaufenthalt und als Bericht hatte bis der Kindsvater 2015 den Jugendamt diesen Bericht zukommen ließ.
    5. Das Jugendamt Scheibe bei seiner Stellungsname bei den überwiegenden Vorkommnissen sie haben keine Kenntnisse, bei anderen Dingen geben Sie Kenntnisse an die dem was ihn Gerichts Protokolle in schreiben des Anwalts der Mutter oder in Angaben der Familien Hilfe bei Gericht widersprechen.
    6. Es ist ganz klar davon auszugehen das die Familie Hilfe des Jugendamts mit der Mutter und der Rechtsanwältin der Mutter gemeinsame Sache gemacht haben, und der Mutter das alleinige Sorgerecht zu beschaffen sowie den Vater aus den ganzen Kindes Leben Herauszudrängen.
    7. Auch jetzt wo im Jahre 2016 noch Gerichtsverhandlung anstehen was das Sorgerecht der kleineren Tochter betrifft, schreibt der neue Anwalt der Kindesmutter das der Kindsvater im im Jahre 2011 für die Familien Hilfe des Jugendamts Frau W nicht zu erreichen war. Ich nie Einladungen gefolgt wäre. nie zu Gesprächen ein erschienen bin. Wie schon oben gesagt hat die neue Familien Hilfe vom Jugendamt Frau E den Richter telefonisch mitgeteilt das keine Unterlagen gebe aus denen hervorgeht das mich Frau W jemals eingeladen hat.
    8. Weiterhin berichtet der Anwalt an das Gericht die Beschuldigung der Kindeswohl Gefährdung durch die Sorge berechtigte Mutter in Form einer möglichen seelischen oder körperlichen Gefährdung einer Vernachlässigung oder einem schädliche Einflussnahme auf die Entwicklung der gemeinsamen Tochter haben zu keiner Zeit stattgefunden.
    9. Auch hatte der Richter von Familien Gericht das früher zuständig war zum Kindsvater gesagt, nach dem Gesichtsausdruck (Mimik) des Kindesvaters könnte man davon ausgehen dass alles was die Familien Hilfe W und die Kindesmutter gesagt hat gelogen ist.
    10. Heute ist es so dass die große Tochter in einem Heim untergebracht ist aber alle 14 Tage zur Mutter auf Besuch darauf. Immer nach diesen besuchen ist dann Kindsvater die Tochter beeinflusst sodass das neuste jetzt ist das die Tochter mit 16 Jahren eine Wohnung bei der Mutter möchte.
    11. Was die kleine Tochter betrifft war zwischenzeitlich vom Gericht in Bayern ein Verfahrensbeistand bestellt, dieser war zehn Minuten beim Vater oder nur gefragt was er machen würde wenn er das alleinige Sorgerecht bekäme. Der Vater sagte wenn die erste das Umkehr geben und seine Tochter diese möchte würde er schauen dass sie bei seinem Wohnort in Rheinland Pfalz unter käme. Der Verfahrensbeistand befürwortete bei der Gerichtsverhandlung das Sorgerecht bei der Mutter zu lassen Schluss aber eine Beeinflussung des Kindes durch die Mutter nicht aus.
    12. Sie dann wurden von dem Gericht die Verhandlung vertagt, da das Gericht das Kind selbst anhören wollte. Der Vater sagte der Richterin dies finde er nicht gut war die Ärztin aus der Klinik psychiatrischen Klinik zu ihm von kurzen sagte man solle die Tochter aus dem allen Haushalten es würde ihrer Schaden. Darauf meinte die Richterin isolieren ärztliches Attest bringen dann würde sie davon absehen die Tochter anzuhören.
    13. Danach rief ich die psychiatrische Klinik Aschaffenburg an und sprach mit der erst in, die meinte das wäre nicht gut wenn das Kindes bei Gericht aussagen müssen. Ist solle doch bei dem neuen behandelnden Arzt ein Attest holen. Darauf rief den Kindsvater das Jugendamt an und wollte wissen wäre der neue Arzt ist, das Jugendamt Aschaffenburg verweigerte dieser Auskunft. So wurde das Kind dann doch gehört.
    14. Meine Frage!!! Wo werden die Kinder geschützt.
    15. Wo sind die Menschenrechte der Kinder hier würde nicht nur deutsche sondern auch europäisches Recht missachtet!!!
    16. Wo ist das Recht der Kinder an ihren Federn?
    17. Der Vater kann dies alles schriftlich belegen, aber weder das zuständige Jugendamt noch das zuständige Familien Gericht in Bayern waren Willens sich die Unterlagen anzusehen oder den Kindsvater davon mündlich zu berichten lassen. Wie kann es sein das eine Jugendamt Mitarbeite zur nachfolgenden oder ein Jugendamt zum neu Zuständigem Jugendamt sagen kann der Vater kämpft nur gegen die Mutter .Und schon ist alles klar ohne in Unterlagen zu schauen.
    18. Auch ist der Vater durch seine Erkrankung bis heute den 23.01.2016 nicht arbeitsfähig und bekommt Hatrz4 .
    19. Nach erklären des Anwalts des Kindesvaters könne dieser nicht mehr machen dar die Prozesskostenhilfe nicht mehr abdecken als das was er tut, der Kinder aber gar nichts außer manchmal einen Stellungsname ans Gericht zu schreien. Diese beinhalte aber nicht alle Vorkommnissen. Auch musste der Anwalt nicht das die Mutter drei Monaten zuvor schon wieder einen Teil des Sorgerechts für die große Tochter zurück bekommen hat. Als das bei einer Gerichtsverhandlung der kleine Tochter zur Sprache kam war der Anwalt des Kindesvaters ganz verdutzt.
    20. So kann doch ein Rechtsstaat nicht funktionieren!!! Haben die Elternteilen bei denen die Kinder nicht leben denn gar keinen rechten??? Wie kann er seinen dass eine Familien Hilfe vom Jugendamt ärztliche Gutachten mit der Mutter zusammen vertuschen.
    21. Die Kinder sind durch dieses Vorgehen gesundheitlich geschädigt für den Rest ihres Lebens. Wenn die schon sehe das heute immer noch die kleine Tochter angehört wird frage ich muss das sein. Man muss doch sehen wie sie antwortet was ihr ganz klar schon so langen Jahren der Beeinflussung der Erpressung der Unterdrückung und das Gericht ließ nicht sehen möchte frage ich mich wie sonst mit unseren Kindern weitergehen. Ich habe so viele Beweise auch eine Stellungsnahme aus 2015 von Alten Jugendamt das vieles beweist und weger das neue Jugendamt noch das Gericht möchten die Beweise sehen .
    22. Ich bitte meine Parteifreunde mir zu erklären wie das sein kann das mit den Kindern und Kindes Väter so verfahren wird . Da wird die Mutter in ihrem Kriminellen tun doch von allen Unterstützt . Das ist jetzt alles sehr Grob geschrieben .Das kann ich alles beweisen .
    23. Mit freundlichen Grüßen Veit Geiger . CDU. Tel 015232057124 I Mail veitgeiger@cduplus.de

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: