Pädokriminalität um 28% gestiegen – Kindesmissbrauch

Kindesmissbrauch – und kein Ende

Erstausstrahlung

Text zuklappenLaut Bundeskriminalamt ist 2013 die Anzahl der Verfahren gegen pädokriminelle Straftäter um 28 Prozent gestiegen. Welche Erklärung gibt es dafür und für die zunehmende Härte der Verbrechen?

Gert Scobel und seine Gäste Gaby Breitenbach, Psychologin und Expertin für dissoziative Störungen als Folge extremer Gewalt, sowie Manfred Paulus, ehemaliger Kriminalhauptkommissar und Experte für Organisierte Kriminalität und Menschenhandel gehen dieser Frage nach.

Nach den Recherchen der 3sat-Redaktion “scobel” deutet vieles darauf hin, dass es mit dem Täterkreis selbst zu tun hat: “Es ist offensichtlich, dass (…) es einen großen Teil der Täter gibt, der kein ausschließlich pädophiles Interesse hat”, erklärte Professor Peer Briken, Direktor des Instituts für Sexualforschung und Forensische Psychiatrie am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. Während bislang vor allem Pädophile zum Kreis der “User” und Täter von Missbrauch gehörten, wird jetzt deutlich, dass der Täterkreis auch Gruppen umfasst, denen es nicht in erster Linie um sexuelle Motive geht.

Fest steht, dass es einen wachsenden “Markt” gibt, der eine Steigerung der “Professionalisierung” des “Angebots” zur Folge hat. Sowohl bei denen, die Nutznießer sind, als auch bei denen, die Kinder für pädokriminelle Straftaten beschaffen oder kinderpornografisches Material produzieren, handelt es sich keineswegs nur um Pädophile. Kinderpornographie ist zu einem illegalen Markt mit hohen Gewinnspannen geworden, von dem viele Täter profitieren – nicht zuletzt auch durch die großen Flüchtlingsbewegungen in Europa. Immer wieder verschwinden Kinder auf der Flucht nach und durch Europa.

Und: Kindesmissbrauch ist kein “Unterschichtenphänomen”, wie noch vor Jahren behauptet wurde. Die gut organisierten Täter stammen auch aus der Mitte und aus den oberen Schichten der Gesellschaft.

Die groß angelegten Aufklärungskampagnen scheinen in der Öffentlichkeit wenig ausgerichtet zu haben. Auch die zahlreichen Reportagen, Dokumentarfilme, Krimifolgen, Talkshows und Romane haben bislang für das Thema nicht ausreichend sensibilisiert, ebenso wenig wie die Aufarbeitung der Missbrauchsskandale in Kirchen und Schulen sowie Diskussionen und Fachtagungen.

Justiz und Polizei müssen zugeben, dass sie bei der Auswertung der ungeheuren Datenmengen des Beweismaterials hoffnungslos überfordert sind. Beinahe täglich werden auf beschlagnahmten Rechnern neue Dokumente des Missbrauchs gefunden. Doch es fehlen die Kräfte, diese Daten zu analysieren, die am Ende Aufschluss über Täter geben könnten.

Gert Scobel und seine Gäste fragen nach den vielfältigen Gründen für den erschreckenden Anstieg der Straftaten: Was sind also die tatsächlichen Hintergründe der erschreckenden Entwicklung? Wie groß ist das sogenannte Dunkelfeld – und wie umfangreich und mächtig sind die gut organisierten Täter-Netzwerke?

Gert Scobels Gäste sind:

Gaby Breitenbach, Psychologin, Psychotherapeutin und Expertin für dissoziative Störungen als Folge extremer Gewalt

Manfred Paulus, ehemaliger Kriminalhauptkommissar, Experte für Organisierte Kriminalität und Menschenhandel

17-09-2015

4 Gedanken zu “Pädokriminalität um 28% gestiegen – Kindesmissbrauch

  1. Hat dies auf Freiheit, Familie und Recht rebloggt und kommentierte:
    Es ist nicht verwunderlich, das die pädophilen Straftaten um 28 % gestiegen sind. Viele pädophilen Straftaten von prominenten
    und geschützten Personen werden nicht verfolgt und die
    anderen werden nur halbherzig behandelt. Es ist verwerflich, das der sogenannte Wohlfahrtsverein des Rorary- Club in seiner
    eigenen Veröffentlichung ungehindert erklären kann, das sie Sex
    mit Kindern ausüben und dafür Straffreiheit verlangen.

    Gefällt mir

  2. Viele Köche verderben den Brei. Das Netzwerk FamFG hat gezielt eine systemische Vernetzung
    der Täter UNSCHULDSERFINDER ZULASTEN DER KINDEROPFER Grundgesetzwidrig etabliert.
    Diese Netzwerke, unter welch Professioneller Namenserfindung als selbsternannte präventive
    Fachkräfte im Sozialen hier auch immer praktiziert wird,sind m.M.n. oftmals Soziopathisch und fiskalisch vernetzte Strukturen der GEGENÜBERTRAGUNG. zur Brechung der Gewaltschutzgesetze, der Betreuungsgesetze, der Vormundschaftsgesetze durch Diakonie Amtsvormünder die
    gelungenen Straftäter-Kind Umgang nicht nur in der Diakonie Bielefeld, Essen, Bergkamen praktizieren
    s. HP Diakonie,sondern hier die Opferverhöhnung durch gelungene Ökumene verdeutlichen :
    Der kath. Klerus missbraucht, die evangelischen Diakonie Mitarbeiter stellen Straftäter-Kind-Umgang durch Mutterverbot wegen umgesetzten Kindesschutzes als STRAFE OHNE GESETZ bei Gericht durch.
    Richter wollen für Kinder und häusliche Gewaltopfer KEINE
    Bundesfamiliengesetzlich geregelte Verantwortung übernehmen.
    Täter-Opfer-Status wird ebenso verleugnet wie Kindesmisshandlung und Opferfolterung durch Garantennetzwerke . Deals und Fallabsprachen in der Justiz zwischen Involvierten und Tätern schaffen das STGB ab.
    Anstelle von echtem Bemühen um Tätertherapie wird das Stockholm-Syndrom
    (Das Opfer unterwirft sich dem Täter um zu überleben)
    wird als gelungenes BINDUNGS-GENDER TÄTER-KIND im Umgangsrecht als gelungen beschieden !
    Kindern wird als Opfern durch Hypnose durch neue Traumatherapeuten Empathie mit dem Täter zusätzlich zur durchlittenen Gewalt( zumeist NUR EINES TÄTERS AUS DEM NAHEN FAMILIENFELD ) zum Täterwohl ANGETAN.
    Erreicht durch Bindungszerstörung als gelungene RACHE für umgesetzten Kindesschutz durch Mütter
    werden Kinder durch Jugendämter und Helferindustrie Jugendhilfe
    durch Fremdbetreuer in KInderheimen den Kinderopfern ansuggeriert beschützende Mutterliebe vor bewiesener Vatergwalt sei KRANK und Vatergewalt nun mal Vaterliebe.
    Kindesraub wird gesetzwidrig praktiziert um Mütter zur GEWALTVERSCHWEIGUNG durch Kindesraub zu nötigen, weil explizied GEWALTVÄTER nicht eigene GEWALT unter KOntrolle kriegen sondern Mütter und Kinder durch Gegenübertragung weit über häusliche Gewalt hinaus entrechten.
    So lauten die Fälschungen der gesicherten aktuellen EU Studien : Jede dritte deutsche Frau wird neben den Kindern Opfer deutscher Männergewalt , heute als modernes Vatergender :
    Männer werden Opfer von Frauengewalt weil mutige Mamas wagten das Kind vor Vatergewalt zu schützen und Vatergewalt benannten.
    Anstelle der depressiven Männererkrankungen, die laut Ärztezeitung unterschätzt und missachtet wird, führt Männerdepression sehr oft zu Aggressiven Wiederholungsausbrüchen die für Kinder und Mütter
    oftmals tödlich endet. Diese Kindstötungen durch Väter durch erweiterten Suizid geschehen derzeit gehäuft.
    Diese Väter obsiegten bei Familiengerichten, errangen alleinige Sorgerechte nach Trennung und Scheidung, die gemäß Väternotrufverfechtern hochstrittig waren weil MÜTTER LÜGEN und Rufmord durch Gewaltväter zwar offensichtlich, Vatersorge mehr als zweifelhaft war, lebten diese Kinder oftmals lediglich
    knapp zwei Jahre beim Vater , der diese Kinder schlussendlich ebenso tötete wie er zuvor häusliche Gewalt gegen Mutter und Kinder auslebte, niemand glaubte ,weil Täterlügen vor Gericht mehr WERT haben als
    Opferschutz. Im August 2012 starben allein in NRW NEUNZEHN KINDER. Getötet beim ungeschützten Umgang mit Vätern als Tätern. Umgangsrechte häuslicher Vatergewaltrechtler, hergestellt durch Fachkräfte Cochemer Modell, Fam.und Recht Velbert und Unna, usw. mit anderen Worten Garanten-BEIHILFE zu Kindstötungsdelikten durch Garantennetzwerke FamFG denen durchaus die Gewaltschutzgesetzanordnungen , die Beweisfakten einseitiger Vatergewalt vorliegen hatten, aber
    dennoch die Symbiotische Mutter-Kind-Bindung als Kindeswohlgefährdung verurteilten damit
    schlussendlich der Gewaltvater seine Aggressiven Depressionen , seine „einmaligen psychischen
    Entgleisungen“ durch umgestzte Kindstötungsdelikkte wegen Trennung Scheidung an denen
    Mutter SCHULD hat , weil sie wagte die Kindeswohlgefährdungen durch den Gewaltvater gemäß
    Gewaltschutzgesetz zum Kindesschutz zu beenden. Gegen dieses unrechte Gender , das Männer benachteiligt laufen VÄTER Sturm, erringen bei Kindschafts-Richtern SIEGE über jedes Gesetz, über jede Kindeswohlgefährdung durch Bagatellisierung und Verharmlosung durch Rufmord gegen mutige Mütter
    RECHTE aufs Kind, die diese vernetzte Brechung des Strafgesetzes, der Familiengesetzbeugung dann doch schlussendlich durch Vaters GEWALTRECHTE NICHT ÜBERLEBEN !

    Männertherapien werden systemisch vermnetzt vereitelt und
    hierdurch wird oftmals brutale Männergewalt zur Vatersorge
    die Dank schlauer Helfersysteme Cochemer Rechtsverdreher und nicht diplomierter, nicht approbierter Selbsternannter Psychologen, Verfahrensbeistände als ursächlich Fleischer, siehe hierzu Titelmissbrauch
    im STGB weil irengwelchen Bürger/innen , anders als der BGH das erlaubt
    Autoschraubern oder Richter,- oder Rechtsanwalt-Ehefrauen ohne besondere Qualifikation
    die Inobhutnahme Begleitung für Jugendämter über ungestraften Rufmord gegen Mütter gesetzwidrig zusteht weil das Bundesverfassungsgericht diese Formen von Willkür mit Sicherheit untersagt hat. , sind hier nur als einige wenige Beispiel , die gemäß dem Motto:
    DER TEUFEL ERSCHLUG SEINE GROSSMUTTER WEIL SIE FÜR IHN KEINE AUSREDE MEHR ERFINDEN KONNTE
    und Inobhutnahmeindustrie zur Kinderheimverbringung gegen das Strafgesetz verstossend seit Jahren in NRW nicht nur Bundesverfassungswidrig
    sondern in erster Linie gezielt KINDESMISSHANDLUNG durch Garantennetzwerke
    der Opferfolterung
    durch Gegenübertragung : Der Täter sieht sich als Opfer praktiziert wird.
    siehe hierzu z.B. Traumatherapie Dres. Dieffenbach, Life Jugendhilfeskandale Dorsten, Gelsenkirchen , Bochum, KREIS UNNA , hier JA Kamen und AG Lünen und Kamen, Wellenbrecher Dortmund usw.usw.
    der die Tandem-Methode als Multiplikator zum Schutz der selbsternannten ASD, Jugendamt, ARGE
    Fallmanager nach bewiesen einseitiger Tätergewalt (Siehe Verfahrensbeistandausbilder ehedem Richter Brinkmann, Spiegelneuronen oder Psychodrama der Gegenübertragungsinterpretation durch
    fragwürdige Psychologen, denen oftmals simpelstes medizinisches Grundwissen fehlt und die folglich
    die Gegenübertragung : Das Leid der Opfer durch Übertragung auf den Therapeuten ebensowenig
    begreifen wie sie vermutlich oftmals mehr Empathie mit der GEWALTVBEREITSCHAFT und Aggression der Täter haben weil OPFERSCHAFFUNG Arbeitsplätze im Sozialen schafft
    und Tätertherapie ebensowenig erwünscht ist wie KOPFHYGIENE
    damit neben Edathy 133 weitere benannte Fälle durch die Staatsanwaltschaft Dortmund
    nicht in einem der FÜNF im August 2014 vorsorglich geschlossenen Haftanstalten landen konnten
    sondern BAGATELLDELIKTE Mamas und Kinder zu Lügnern machen damit Gewalt TÄTERRECHT bleibt.
    Das OLG Frankfurt beschloss bereits in 2002 , als Antwort auf das Gewaltschutzgesetz
    DIE MACHT DER MÜTTER IST DURCH DAS UMGANGSRECHT ZU BRECHEN
    Diese Abnormität beweist, das Gewalt-Vätern der Sinn, die CHANCE auf Gewaltlosigkeit
    als ECHTES KINDESWOHL durch Bindungsfähigen, Gewaltlosen Familienfrieden NICHT ZUGÄNGLICH IST
    sondern heutiges gemeinsames Heulen der Wölfe : Weh mir die Geister die ich RIEF
    als systemisches KINDERKLAURECHT DES STAATES WEGEN VORGEBLICH, HERBEIFABULIERTER GEMEINSAMER ELTERNSTREITEREIEN
    die Täter-Opferstatus verleugnen und Unschuldsstreichung für Opferleid einer Unschuldserfindung
    bewiesen EINSEITIGER TÄTERSCHAFT über das Kindschaftsrecht nicht Kindeswohl sondern Täterwohl praktizieren. Komme was wolle, egal was war, lautet die Jugendamt Devise….als Prävention im ASD was
    schlussendlich zum Bumerang der http://www.neuerichtervereinigung.NRW als freie Meinungsexecutive
    fernab vom Grundgesetz mutierte.

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s