Umfrage – „Po grapschen“ bzw. eine „Umarmung“ soll ins Strafrecht kommen lt. neuem Gesetzesentwurf

Der Strafrahmen des „Po-grapschen“  lt. §218 StGB beträgt  6 Monate Haft oder eine Geldstrafe von 360 Tagsätzen. Umfrage:    Nach dem anklicken ihrer Antworten jedesmal auf  „Vote“  klicken

.
.

Es gibt in Österreich derzeit ein Frauenministerium und ein Familienminsterum, aber kein Männerministerium.


Die Begutachtung läuft bis 24. April, ab 2016 soll das Gesetz gelten?

Im Rahmen der sechswöchigen Begutachtungsfrist „wird man sich auch überlegen müssen, ob der eine oder andere Tatbestand vielleicht von der Formulierung tatsächlich zu unbestimmt ist“, sagte Justizminister Brandstetter. Dabei werde man auch prüfen, ob schon das Umarmen unter den neuen Paragraf 218 fiele: „Ich kann durchaus nachvollziehen, dass es hier Kritik gibt.“

Heute ->  Auch Umarmungen könnte man als Tatbestand definieren

Bitte auch auch an Freunde und Bekannte weiter sagen und die Umfrage teilen ! Danke !

Umfrgage 1x Po-grapschen – 6 Monate Haft oder 360 Tagsätze (Jahresgehalt=

Tags: Justiz – Umfrage – popo – grapschen – Straftat – Gerichtsverfahren – Schüler – Kinder – Geldstrafe – Eltern haften für ihre Kinder  – Po-grapschen – sexuelle Belästigung – SPÖ Heinisch-Hosek – Feministin – Frauenministerium – Bildungsministerin – Schule – Genderwahn – Bezirksgericht – Geldstrafe – Schule – sexuelle Belästigung  – Popo – Genderwahnsinn – ÖVP – Neos – FPÖ n 

8 Gedanken zu “Umfrage – „Po grapschen“ bzw. eine „Umarmung“ soll ins Strafrecht kommen lt. neuem Gesetzesentwurf

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s