Demonstration für Väterrechte – Gemeinsames Sorgerecht von Geburt an !

 Väter sind auch Eltern !

Mathieu_Carriere_Berlin-Kreuzigung_17-06-2006
Gesellschaftliches Engagement

Mathieu Carrière 2006 bei einer Demonstration für Väterrechte

Carrière gehört zu den prominentesten Kritikern des deutschen Scheidungs– und Sorgerechts. Er beanstandet, dass das Wohlergehen des Kindes ausschließlich über die Mutter definiert werde, und fordert, Elternrechte nicht über das biologische Geschlecht, sondern die „Sorgefähigkeit“ zu bestimmen.[5]

Unter anderem trat er in dieser Sache Anfang 2005 bei Domian im WDR auf. Dort vertrat er die Meinung, dass in Deutschland geltendes Recht Männer eindeutig benachteilige. Dies rühre von den Rollenbildern der Geschlechter aus der Zeit des Nationalsozialismus her. Er deutete auch an, selbst betroffen zu sein, machte aber keine Angaben zu Personen oder zum Familienstand.

Hintergrund ist ein jahrelanger andauernder Sorgerechtsstreit um seine Tochter. Deren Mutter habe ihm jahrelang das Besuchsrecht verweigert und ihn auf eine Unterhaltsfunktion und einen Wochenendvater reduziert. Im Jahr 2004 wurde Mathieu Carrière nach Klage der Kindesmutter zur Zahlung eines Ordnungsgeldes von 5000 Euro verurteilt: Er habe nicht verhindert, dass die gemeinsame Tochter bei einem Zirkusbesuch von Reportern fotografiert worden sei. Aus Protest gegen die bestehende Gesetzeslage weigerte Carrière sich, die Summe zu zahlen, und saß dafür zehn Tage in Ordnungshaft.[5] Vor dem Untersuchungsgefängnis fand daraufhin eine Demonstration von etwa 200 Männerrechtlern in Häftlingskleidung statt.[6]

In den Bundestagswahlkämpfen 2005 und 2009 unterstützte Carrière Die Linke.

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Mathieu_Carrière

 

Tags: gemeinsame Obsorge – von Geburt an – vaterlose Gesellschaft – Diskriminierung 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s