Plattform gegen Liberalisierung der Fortpflanzungsmedizin

Österreichs erstes Retortenbaby ist mittlerweile 32 Jahre alt. Was 1982 noch eine Sensation war, ist mittlerweile Routine. In Österreich gibt es 27 Kinderwunschzentren.
Dort werden die Kinder sozusagen im Reagenzglas gezeugt.
Jetzt hat die Regierung beschlossen, das Fortpflanzungsmedizingesetz weitreichend zu liberalisieren. Eine Plattform Katholischer Vereine hat sich gebildet, um gegen das neue Gesetz zu kämpfen.

16.12.2014

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s