Natascha: Höchstrichter drohen bis zu 3 Jahre Haft

 

rzeszut kampusch

Ex-OGH-Präsident Johann Rzeszut mit Natascha Kampusch (Foto: APA)

Vor Weihnachten steht der pensionierte Präsident des Obersten Gerichtshofes (OGH), Johann Rzeszut, selbst vor Gericht. Der Verdacht: falsche Zeugenaussage im Fall Kampusch.

Kollegen im Justizpalast beschreiben den früheren OGH-Präsidenten als „fachliche Koryphäe, integer und humorvoll“. Für Verdienste um die Republik bekam Johann Rzeszut (73) das „Große Goldene Ehrenzeichen“ verliehen. Donnerstag macht ihm die Republik wegen falscher Zeugenaussage den Prozess. Hintergrund: Als Mitglied einer Untersuchungskommission im Fall Kampusch zweifelte Rzeszut die Klärung des Falles an.

Über Mitwisser, Vertuschungen und einen Pornoring wurde spekuliert. Höhepunkt: Ein Polizist wollte sich die DNA eines Kindes erschleichen, das er für Nataschas Tochter hielt. Bei Einvernahmen bestritt Rzeszut Telefonate mit dem (suspendierten) Cop. Rufdaten sagen anderes. Es gilt die Unschuldsvermutung.

Letztes Update 15.12.2014 09:35, Autor: W. Höllrigl

http://www.heute.at/news/oesterreich/art23655,1107548

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s