Doku – Polizei Gewalt u. Videos – Menschenrechtsverletzung in Deutschland

15.12.2014

Ein Gedanke zu “Doku – Polizei Gewalt u. Videos – Menschenrechtsverletzung in Deutschland

  1. Das Video gibt falsche Tatsachen wieder, da die Polizei keinen Zwang auf Menschen anwenden darf. Es werden durch die Polizei Gewalttaten geschaffen und viele Polizisten sind feige und wollen für ihre Straftaten nicht haften. Die Polizei als Wortmarke ist privat tätig (Berufshaftpflicht) und als Verband nicht rechtfähig. Die Polizei hat keine Rechtform.

    Bei der Polizei handelt es sich um Scheingeschäfte, denn die Polizei ist nicht deliktfähig, also völlig unmündig. Kein Mensch muß sich vor der Polizei ausweisen. Jeder Mensch hat übergeordnete Rechte vor der Polizei. Das wissen die wenigen Menschen, weil sie vor den bewaffneten Schein-Funktionen fürchten. Die Polizei darf nur eine gegenwärtige Gefahr von Menschen abwenden, sonst darf die Polizei nichts. Mit der Ausweiskontrolle macht der Polizist den Menschen zur Person, zwingt den Menschen auf sein Recht als Mensch zu verzichten, um den Menschen mit Gewalt, aber ohne Recht zu vergewaltigen. Dann ist der Polizist und seine Kameraden so feige, daß sie dann versuchen sich selbst im günstigen Licht erscheinen zu lassen und begehen noch größere Straftaten, um die Straftat zu verdunkeln. Ohne Namen der Verbrecher kann eine Klage nicht eingeleitet werden, und dann sind sie immer noch Partei mit der Justiz.

    Es gibt so etwas wie Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte nicht, weil es weder einen Polizeibeamten in der Realität noch eine Vollstreckung von Polizisten in der Öffentlichkeit und privat geben darf, denn der Polizist ist kein Richter und schon gar keine Kategorie Recht. Für den Polizisten gilt die Amtshaftung nicht, weil sie privat tätig sind. Keine Beamten, keine Amtshaftung, nur Lug und Betrug durch Scheingeschäfte.

    Für mache Personen und Menschen ist das, was Ich da erkläre nicht ganz verständlich, bin jedoch in allen Lagen bereit den Beweis anzutreten, denn Justiz ist kein Recht und Polizei in der Regel nur Gewalt. Das Polizeigesetz berechtigt in der Regel keinen Polizisten auf Menschen die Personifikation oder das Polizeigesetz anzuwenden.

    In mehreren Anzeigen haben Wir gegen Belohnung den Nachweis von Polizeibeamten unter Vorlage des Beamtenausweises in öffentlicher Beglaubigung verlangt. Leider sind die grünen Dienstausweise (zum Verwechseln ähnlich wie Schwerbehindertenausweis) weder öffentliche Urkunden noch Beamtenausweise. Allein der Begriff Polizeibeamter in der Öffentlichkeit ist eine Amtsanmaßung.

    Es gibt nur Beamte vom Amt für Menschenrechte in Deutschland. Gegen Mich wurden x-fach wegen Amtsanmaßung jedes Jahr angegangen, die alle eingestellt werden mußten. Letzte Woche wurde 7-fach wegen Amtsanmaßung 4 Jahre Haft gegen den Menschenrechtskommissar steven von Karlsruhe ein Strafverfahren eröffnet. Das Video:

    Na… merkelts….. Wir haben von der Bundesrepublik und völkerrechtlich anerkannte internationale öffentliche Urkunden. Aber das Amt für Menschenrechte kann natürlich nicht damit herumspielen…., sondern die Beamten sind zum Schutz der Menschen vor der Polizei und Justiz verpflichtet. Ja… es tut sich da ganz viel beim Gerichthof der Menschen.

    Ich habe ganz viele Bedienstete der Polizei und von den Polizeipressestellen vor die Kamera eingeladen… keiner hatte Mum in der Hose….., warum wohl, wenn Polizeibediensteter versus Menschenrechtler antreten….. Jeder, der eine Konversation mit einem Polizisten und echten Menschenrechtler verfolgen würde, könnte seinen Ohren und Augen nicht mehr trauen, wie UN-Rechtmäßig die Polizei eigentlich handelt. In der Öffentlichkeit ist Ethos und Recht außer Kraft Gesetz (festgestellt im Bundestag 22.09.2011 – Notstand, Notwehr und Selbsthilfe gegen Räuberbanden der staatlichen Verbände erlaubt). Das Grundgesetz hat keine Rechtbindung an das Grundrecht. Ganz wenig Menschen wissen das, ahnen aber diese Tatsache.

    Wer als Polizeibediensteter in der Lage ist mit Mir über das Thema in einer Talk-Show live zu sprechen, möge sich melden. Der Polizeibediensteter kann auch mit einem Juristen seiner Wahl kommen, denn Justiz ist kein Recht.

    MenschenrechtTV, Bielfeldtweg 26, [D-21682] STADE, menschenrecht@online.de
    mustafa-selim von Amasya, ECHR 75529/01

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s