Goldmedaillie für Österreich – Familienpolitik

in der Kategorie der „gemeinsamen elterlichen Sorge“  als das

„Familienfeindlichste Land in Europa“

Goldmedailie Österreich Austria

Nach der Scheidung in Österreich haben 55% die gemeinsame Obsorge.

Nach 3Jahren Scheidung mit gemeinsamer Obsorge sind es nur mehr 40%.
Das bedeutet 15% verlieren innerhalb der ersten 3 Jahre die gemeinsame Obsorge wieder. (Quelle: Wiener Familienbund Stand 2014)

In Deutschland sind es nach der Scheidung 94% mit gemeinsamer Sorge.
6% stellen eine Antrag auf alleinige Sorge, von diesen werden bei einer Gerichtsverhandlung ca. 2-3 abgelehnt und ebenfalls die gemeinsame Sorgerecht mittel Beschluss verordnet.
Das bedeutet in etwa 96-97% haben in Summe die gemeinsame Sorge.

Begründung siehe Artikel – Quelle [1]:
https://familiefamilienrecht.wordpress.com/2014/11/04/osterreich-ist-das-familien-und-vater-feindlichste-land-in-europa/

 

 Gleichberechtigung, Kinderrechte, Kindeswohl, Menschenrechtsverletzung, Obsorge, Scheidung, Vaterlose Gesellschaft, Väter

 

2 Gedanken zu “Goldmedaillie für Österreich – Familienpolitik

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s