Statistik – Familien – Obsorge – Österreich – 2013

Feminismus pur !
Gleichstellung und Gleichberechtigung dürfte in Österreich ein Fremdwort sein wenn man sich diese Zahlen der Statistik anschaut:

2.352.000 Familien gibt es in Österreich im Jahr 2013
949.000 Familien sind Paare ohne Kinder (40,4%)
– Unverheiratet zusammenlebende Frauen und Männer sind häufiger kinderlos (56,8%) als Ehepaare (43,9%).

1.403.000 Familien (59,6%) leben Kinder
956.000 Ehepaare (40,6% der Familien) mit mindestens einem Kind
353.000 Paare unverheiratet im gemeinsamen Haushalt zusammen, davon 43,2% mit Kindern
152.000 Lebensgemeinschaften mit mindestens einem Kind (6,5% der Familien).

173.000 Ein-Eltern-Familien mit erhaltenen Kindern unter 27 Jahren (Mütter: 154.000; Väter: 19.000)
113.000 Alleinerziehende mit Kindern unter 15 Jahren (Mütter: 104.000; Väter: 9.000).

Familien (Statistik Austria)

Die Mikrozensus-Arbeitskräfteerhebung 2013 ergab 2.352.000 Familien. In 1.403.000 Familien (59,6%) leben Kinder. Insgesamt gibt es 956.000 Ehepaare (40,6% der Familien) und 152.000 Lebensgemeinschaften mit mindestens einem Kind (6,5% der Familien). Darüber hinaus ergibt die Mikrozensus-Arbeitskräfteerhebung 2013 knapp 294.000 Ein-Eltern-Familien mit Kindern aller Altersstufen (12,5%). Bei den Ein-Eltern-Familien ist zu bedenken, dass in dieser Zahl auch beispielsweise eine 80-jährige Mutter mit ihrem 60-jährigen Sohn, der ohne Partnerin und ohne eigenes Kind bei der Mutter lebt, enthalten ist. Aus diesem Grund sind die Zahlen über Ein-Eltern-Familien mit erhaltenen Kindern unter 27 Jahren bzw. mit Kindern unter 15 Jahren aussagekräftiger. So gab es 2013 173.000 Ein-Eltern-Familien mit erhaltenen Kindern unter 27 Jahren (Mütter: 154.000; Väter: 19.000) bzw. 113.000 Alleinerziehende mit Kindern unter 15 Jahren (Mütter: 104.000; Väter: 9.000).

949.000 Familien sind Paare ohne Kinder (40,4%). Da die Familienstatistik nur die im gleichen Haushalt zusammenlebenden Familienmitglieder erfasst, handelt es sich dabei mehrheitlich um Familien, deren Kinder bereits das Elternhaus verlassen haben. Unverheiratet zusammenlebende Frauen und Männer sind häufiger kinderlos (56,8%) als Ehepaare (43,9%).

Die Verteilung der Familien nach der Kinderzahl stellt sich folgendermaßen dar: In jeder zweiten Familie mit Kindern (49,7%) gibt es nur ein Kind, in 37,4% sind es zwei und in 12,9% sind es drei oder mehr Kinder. Insgesamt gibt es in Österreich nur 36.000 Familien mit vier oder mehr Kindern. Bei Ehepaaren sind die Anteile von Ein- und Zwei-Kind-Familien annähernd gleich hoch (42,6% und 41,9%). Anders ist es bei Lebensgemeinschaften bzw. Elternteilen: hier überwiegt die Ein-Kind-Familie (61,6% bzw. 66,7%).

Ehepaare mit Kindern stellen zwar nach wie vor die häufigste Familienform dar, nicht-traditionelle Familienformen gewinnen jedoch immer mehr an Bedeutung. So gibt es beispielsweise nur noch wenige Paare, die erst dann einen gemeinsamen Haushalt gründen, wenn sie heiraten. Die meisten Paare durchlaufen eine Phase des nichtehelichen Zusammenlebens. In Österreich lebten 2013 rund 353.000 Paare unverheiratet im gemeinsamen Haushalt zusammen, davon 43,2% mit Kindern. 1985 waren es nur 73.000, 37,6% davon mit Kindern.

Die durchschnittliche Kinderzahl pro Familie mit Kindern aller Altersstufen betrug 2013 1,67 gegenüber 1,82 im Jahr 1985. Betrachtet man beispielsweise die durchschnittliche Anzahl der Kinder unter 15 Jahren, ergeben sich für Ehepaare durchschnittlich 1,68, für Lebensgemeinschaften und Alleinerziehende 1,41 (Mütter: 1,42; Väter: 1,27) Kinder pro Familie.

Bei Stieffamilien bzw. sogenannten „Patchworkfamilien“ handelt es sich um Familienverbände, in die Elternteile ihre Kinder aus früheren Ehen oder Lebensgemeinschaften in eine neue Beziehung einbringen. 2013 gab es in Österreich rund 81.000 Familien mit Stiefeltern-/Stiefkindbeziehungen. Bezogen auf alle Paare mit im Haushalt lebenden Kindern unter 27 Jahren sind das 8,1% der Familien.

Nach dem Kernfamilien-Konzept der Vereinten Nationen bilden Ehepaare und Lebensgemeinschaften mit oder ohne Kinder bzw. Elternteile mit Kindern (Ein-Eltern-Familien) eine Familie. Kinder sind alle mit ihren beiden Eltern oder einem Elternteil im selben Haushalt lebenden leiblichen, Stief- und Adoptivkinder, die ohne eigene Partner im Haushalt leben und selbst noch keine Kinder haben – ohne Rücksicht auf ihr Alter. Söhne und Töchter, die bereits aus dem Elternhaus ausgezogen sind, können hier nicht berücksichtigt werden.

Quelle:
http://www.statistik.at/web_de/statistiken/bevoelkerung/haushalte_familien_lebensformen/familien/index.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.